Oliver Pocher ist kein Waldorfschüler

Oliver Pocher

Hartnäckig hat sich das Gerücht gehalten, Oliver Pocher sei Waldorfschüler. So heißt es bei Wikipedia:

Pocher besuchte die Waldorfschule in Isernhagen und schloss diese 1993 mit der Mittleren Reife ab.

Sogar SPIEGEL ONLINE schreibt:

Geboren am 18.02.1978 in Hannover, wuchs Oliver Pocher in einem den Zeugen Jehovas zugehörigen Elternhaus auf. Er besuchte eine Waldorfschule und schloss eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann ab.

Wenn man bei Google sucht, kann man schnell sehen, dass das sehr viele Medien übernommen haben.

Gegenüber waldorfbazar sagte das Management von Pocher auf Anfrage nun jedoch: „Oliver war nicht auf der Waldorfschule.“

Somit wäre dies wohl jetzt endgültig von offizieller Seite geklärt.

Pocher hat im Programm seiner Comedy-Tour „It’s my Life – Aus dem Leben eines B-Promis“ viele Witze über Waldorfschüler gerissen.

Update vom 23.01.2008:

Unsere Klarstellung wurde nun sogar von der WELT aufgegriffen:
http://www.welt.de/vermischtes/article1586037/OLIVER-POCHER.html

18 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. wirklich schade eigentlich. wär doch ne ganz gute gallionsfigur gewesen. oli ist aber auch nicht grad der musiklischste, da hätte mich das schon gewundert. außerdem hätte er BESTIMMT eurythmie in seiner show gebracht.

    krass finde ich, wie die medien so eine falschmeldung einfach so übernehmen. zeigt halt mal wieder, wie sehr man sich auf die verlassen kann :-(.

  2. puuhhhh glück gehabt!!!!!!! @alex stimmt gebich dia echt recht!!!!!!!!!!!!!! weil das wäre echt eine blamage für uns gewesen!!!!!!!!!!!!!!!^^

    • Ich kenne einige Zeugen, die Waldis sind/waren (und das obhwol die Eltern einiger dieser Kinder/Jugendlichen hohe Tiere bei den Zeugen sind). Damit we4re wohl das Argument entkre4ftigt, das eine schliedfe das andere aus.Warum manche Leute meinen, sie wfcssten, wie die Welt funktioniert, obhwol sie nur wage Behauptungen ohne fundiertes Wissen aufstellen kf6nnen, ist mir schleierhaft. Ich sche4tze mal, Arroganz dfcrfte madfgeblich daffcr verantwortlich sein.Und nein, ich bin weder Waldi (bezeichne mich eher als Waldorf-Gegnerin) und Zeugin bin ich auch nicht (mehr). Ich weidf also wovon ich rede.

  3. So ein Gerücht kann nur glauben, wer wenig Ahnung von Waldorfschulen und den Zeugen Jehovas hat. Es wäre das erste Mal, dass Zeugen Jehovas ihre Kinder auf eine Waldorfschule schicken. Denn dort sollen Kinder zu frei denkenden Menschen erzogen werden – genau das Gegenteil von dem, was Zeugen sich von ihren Kindern wünschen (auch, wenn sie das nie so sagen würden).

  4. meinem vorredner muss ich widersprechen: ich war waldorfschüler und in meiner klasse gab es ein mädchen (elternbedingt) das bei den zeugen war…

  5. olli……ist kein waldorfschüler , ich mag ihn aber bei aller liebe waldorfschuler sind crazy und haben ihren eigenen style….wie zum beispiel
    fanta 4…….und ich natürlich ^^
    ich bin stolze waldorfschülerin und reiße keine witze drüber……waldorfschüler verleugnen ihren status nicht^^—–
    *lach*
    der typ ist nen NORMALER freak…..

  6. Die BRAINPOOL TV GmbH hat unser auf YouTube eingestelltes Video, in dem Oliver Pocher die Waldorfschule thematisiert, entfernen lassen. Da viele andere Videos nicht entfernt wurden, baten wir um eine Stellungnahme. Diese haben wir bekommen: „Das von Ihnen eingestellte Videomaterial ist urheberrechtlich geschützt. Die BRAINPOOL TV GmbH ist als Urheber daher berechtigt, dieses Video auf YouTube.de entfernen zu lassen. Wir bitten dabei um Ihr Verständnis.“

  7. Wenn DitcH schreibt, sein Vater wäre mit Olli in Hannover auf der Waldorfschule gewesen, dann ist das doch ein Handfester anhaltspunkt. Und vielleicht hat Pochers Management versucht das Gerücht aus Marketingzwecken entfernen zu lassen. Wäre vielleicht schlecht für sein Image als Assi oder so…

  8. Ich habe eine Schillerstraße Folge gesehen,wo Olli kurz die Walddorfschule erwähnt!
    Ist er eigentlich zum KFZ-Mechaniker ausgebildet worden?????

  9. Olli Waldorfschüler????? der war auf der IGS Langenhagen….bin in hannover zur waldorfschule gegangen und auch ´78 geboren –

  10. Da streiten sich die „Geister“! Wahrscheinlich halten es irgendwelche Leute für PR-untauglich, wenn er sich outen würde. Mal sehen, wo er seine Tochter hinschickt? Bei „Schillerstraße“ sollte er seinen Namen tanzen, und er hats getan!!! Ziemlich perfekt: O-L-I. Das muss man ja irgendwo gelernt haben!
    Schon schade, wenn man sich für die Öffentlichkeit verstellen muss oder meint, dass zu müssen, sehr un-waldi-like.

  11. Ich kenne einige Zeugen, die Waldis sind/waren (und das „obwohl“ die Eltern einiger dieser Kinder/Jugendlichen „hohe Tiere“ bei den Zeugen sind). Damit wäre wohl das Argument entkräftigt, das eine schließe das andere aus.
    Warum manche Leute meinen, sie wüssten, wie die Welt funktioniert, obwohl sie nur wage Behauptungen ohne fundiertes Wissen aufstellen können, ist mir schleierhaft. Ich schätze mal, Arroganz dürfte maßgeblich dafür verantwortlich sein.
    Und nein, ich bin weder Waldi (bezeichne mich eher als Waldorf-Gegnerin) und Zeugin bin ich auch nicht (mehr). Ich weiß also wovon ich rede.

  12. Hallo Michael,
    ich hatte auch einen Zeugen in meiner Klasse…ich war bis zum Abi 1996 auf der WS Eckernförde…
    Viele Grüße
    Anni

Schreibe einen Kommentar zu Flo Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.